Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Randalierer unter Alkohol- und Drogeneinfluss

Gemeinsamer Amphetaminkonsum

WÜRZBURG/INNENSTADT. Sonntagnacht um 01:15 Uhr liefen ein 29-jähriger und ein 31-jähriger Mann durch die Steinstraße.

Der 29 Jährige konnte dabei beobachtet werden, wie er gegen einen Ampelmasten trat. Bei der darauffolgenden Kontrolle konnten die beiden beim gemeinsamen Konsum von Amphetamin festgestellt werden. Hierbei wurde eine geringe Menge Amphetamin aufgefunden.

Mit Handschellen gefesselt

Während der 31-jährige Mann sich einsichtig und ruhig verhielt, verhielt sich sein Begleiter aggressiv und uneinsichtig gegenüber den Beamten, weshalb er mittels Handschellen gefesselt und zur Dienststelle verbracht werden musste.

Während der Fahrt zur Wache beschädigte er die Rückbank des Dienstfahrzeuges, wodurch ersten Einschätzungen nach ein Schaden in Höhe von etwa 200,- € entstand.

Alkohol- und Drogeneinfluss

Eine eingehende Durchsuchung des 29 Jahre alten Mannes in der Wache förderte nochmals eine kleine Menge Amphetamin zu Tage. Er stand offensichtlich unter Drogeneinfluss.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,76 mg/l (umgerechnet 1,52 Promille). Um weitere Straftaten zu verhindern, wurde der Mann bis zum nächsten Morgen im Polizeigewahrsam belassen.

Gegen die beiden Männer wurde jeweils ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Zusätzlich hierzu darf sich der 29 Jährige wegen Sachbeschädigung strafrechtlich verantworten.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.
- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT