Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Handtaschenräuber flüchtig: 83-Jährige in Klinik

Geschädigte im Krankenhaus

ZELLERAU. Ein Unbekannter hat am Freitagabend einer Rentnerin die Handtasche geraubt. Erst brachte er sein Opfer zu Fall, anschließend flüchtete der Räuber mit der Handtasche der 83-Jährigen. Die Geschädigte verletzte sich bei dem Sturz und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren. Die Kripo Würzburg nimmt Zeugenhinweise entgegen.

Umgestoßen und beraubt

Die 83-Jährige war gegen 21:20 Uhr im Zweiten Siedlungsweg zu Fuß unterwegs gewesen, als sie plötzlich einen Ruck verspürte und zu Boden stürzte. Anschließend entriss ein Unbekannter der am Boden liegenden Frau ihre Handtasche und machte sich damit aus dem Staub.

Mehrere Zeugen hatten die Tat beobachtet und eilten der Geschädigten zu Hilfe. Die ältere Dame hatte schwere Verletzungen am Arm und im Gesicht erlitten und musste nach der Versorgung durch die Ersthelfer am Tatort anschließend zur Behandlung eine Würzburger Klinik gebracht werden.

Täter flüchtig

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Würzburger Polizei brachte kein Ergebnis. Von dem Täter und der Handtasche fehlt jede Spur. In der Tasche hatten sich Bargeld und persönliche Gegenstände befunden. Der Sachbearbeiter der Kripo Würzburg hofft nun auch auf weitere Zeugenhinweise.

Wer die Tat beobachtet hat oder Hinweise zu dem dunkel gekleideten Handtaschenräuber geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT