Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Tierischer „Einbruch“

„Einbrecher“ wieder entlassen

WÜRZBURG. Am Samstagabend wurde in einer Buchhandlung in der Sanderstraße ein lebendiger Fuchs festgestellt.

Gegen 22.30 Uhr bemerkte ein Passant durch das Schaufenster, dass in dem Buchgeschäft ein Fuchs umherläuft. Dieser muss sich im Laufe des Tages in den Laden geschlichen haben. Über den Geschäftsinhaber konnte die Räumlichkeit betreten werden. Zur Unterstützung forderte die eingesetzte Streifenwagenbesatzung einen Diensthundeführer an.

Mit vereinten Kräften und mittels Tierfangschlaufe gelang es schließlich den agilen Jungfuchs nach längerem Versteckspiel und wiederholten Ausreißversuchen einzufangen. Im Anschluss wurde der „Einbrecher“ im Ringpark wieder in Freiheit entlassen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT