Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mosaik-Sänger rühren Jury und Publikum beim „Supertalent 2015“

Standing Ovations vom Publikum, Tränen in der Jury

Wie berichtet waren Christian Schmitt und Frederick Calloway, beide Sänger bei der Inklusionsband Mosaik der Mainfränkischen Werkstätten, gestern Abend auf RTL bei ihrem Auftritt bei „Das Supertalent 2015“ zu sehen. Mit einer Version von Peter Maffays Lied „Ich wollte nie erwachsen werden“ aus dem Tabaluga-Musical sorgten sie nicht nur für Standing Ovations aus dem Publikum, sondern auch für Tränen in der Jury. Moderatorin Inka Bause konnte diese gegen Ende des Auftritts nicht mehr zurückhalten und auch die beiden anderen Juroren Dieter Bohlen und Bruce Darnell waren begeistert vom Auftritt der beiden.

Während beide Sänger noch mit der Nervosität zu kämpfen hatten, als sie sich vorstellten, war beim eigentlichen Auftritt nicht mehr viel davon zu sehen. Christian war beim Singen in seinem Element, Frederick rappte dazu. Die beiden Sänger konnten die Jury aber sowas von überzeugen.

Ganz viel Lob von den Juroren

Frederick, der ein Fan von Bruce Darnell ist, bekommt von ebendiesem ein großes Kompliment für seinen Rap. Darnell findet auch Christians Gesang toll und er findet es wahnsinnig mutig von den beiden, dass sie auf so einer großen Bühne singen, außerdem findet er die zwei Sänger sehr sympathisch. Dafür gibt’s dann auch eine Umarmung von dem Juror. Inka Bause meinte es wäre unglaublich, dass Christian beim Sprechen Probleme hätte und sobald die Musik losgehe, würde er so fantastisch singen. „Ganz toll ihr Zwei“, beendet sie ihre Bewertung und ist sichtlich gerührt.

Dreimal „Weiter“ und über 90.000 Likes für die beiden Sänger

Dieter Bohlen, den Christian unbedingt einmal kennenlernen wollte, war ebenso begeistert von den beiden gehandicapten Würzburgern und zeigte sich sehr feinfühlig. Fredericks Rap fand er mega und seine Stimme würde laut dem Poptitan geil klingen. Dieter Bohlen ist dann der erste der Juroren, der den beiden Sängern ein „Weiter“ gibt. Aber auch die beiden anderen lassen darauf nicht lange warten und so geht’s mit dreimal „Weiter“ für Christian und Frederick in die nächste Runde. Zum Schluss überreicht Christian Dieter noch eine CD mit Liedern der Band Mosaik. Ob es die beiden ins Live-Finale schaffen entscheiden Jury und Redaktion der Sendung nach Ausstrahlung der 13 „Supertalent“-Folgen.

Auf der Facebook-Seite von „Das Supertalent“ erschien kurz nach dem Auftritt ein Bild von Christian und Frederick und der Link zum Video auf RTL. Nach 14 Stunden haben über 92.000 Menschen das Bild geliked und es wurde über 13.000 Mal geteilt – Tendenz steigend. Der Abend war also ein voller Erfolg für Christian und Frederick, den sie sich auch redlich verdient haben.

Über „Das Supertalent“

Bei „Das Supertalent“ macht sich eine dreiköpfige Jury auf die Suche nach dem größten Show-Talent. Bei der diesjährigen neunten Staffel besteht diese aus dem Poptitan Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Inka Bause. Auf den Gewinner der Show warten nicht nur 100.000 Euro, sondern auch ein Auftritt in Las Vegas.

Alle Infos zu ‚Das Supertalent‘ im Special bei RTL.de:http://www.rtl.de/cms/sendungen/das-supertalent.html

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT