Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mann niedergestochen: 50-Jähriger Täter festgenommen

Neuen Partner mit Messer verletzt

Bad Mergentheim. Ein 48-jähriger Mann wurde am Freitag in einer Bankfiliale in Bad Mergentheim niedergestochen. Der Geschädigte ist der jetzige Freund der Ex-Frau des 50-jährigen Beschuldigten.

Bei der zufälligen Begegnung heute Mittag kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf der Ältere der beiden Männer plötzlich mit einem Messer auf seinen Kontrahenten einstach. Dieser erlitt dadurch schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Es besteht keine Lebensgefahr.

Verdacht des versuchten Totschlags

Der Beschuldigte konnte unmittelbar danach in der Nähe des Tatorts vorläufig festgenommen werden.

Die Hintergründe und der genaue Ablauf der Tat werden von der Kriminalpolizei in Tauberbischofsheim ermittelt. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen hat beim zuständigen Ermittlungsrichter den Erlass eines Haftbefehls wegen des Verdachts des versuchten Totschlags beantragt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Heilbronn.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT