Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Schauübung der Freiwilligen Feuerwehr Volkach

Verkehrsunfall, eingeklemmte Person und was nun ?

Der Fahrer eines silbernen Autos, verliert plötzlich die Kontrolle und kommt in den Gegenverkehr. Er stößt frontal gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug. Dabei wird dieses schwer demoliert. Er ist verletzt, eingeklemmt, kann sich ohne fremde Hilfe nicht befreien.

Ein Schreckensszenario, doch so schnell kann es gehen. Aufgeregt, rufen Passanten den Notruf 112. Die Freiwillige Feuerwehr Stadt Volkach, wird mit dem Stichwort : „Verkehrsunfall, eingeklemmte Person in PKW“, alarmiert und trifft nach kurzer Zeit, an der Einsatzstelle ein.

Die Arbeit der Feuerwehr hautnah erleben

Doch was machen die ehrenamtlichen Retter nun? Wie gehen sie vor? Wie setzten Sie ihr Material, Schere und Spreizer ein? Genau davon, bekommen im Realfall, nur die wenigsten Bürger etwas mit. Deswegen veranstaltet, die Freiwillige Feuerwehr Stadt Volkach, eine Schauübung am Donnerstag, 24.09.15, um 19 Uhr auf dem Volkacher Marktplatz. Eingeladen sind alle, die schon immer mal den Ablauf eines solchen Einsatzes Haut nah erleben wollten.

Nachdem die Schauübung beendet ist, dürfen die Zuschauer gerne selbst zur Tat schreiten und unter Anleitung von erfahrenen Kameraden und Kameradinnen, selbst mal, Schere und Spreizer in die Hand nehmen, um ein Auto zu zerlegen. Des weiteren, zeigt die Feuerwehr ihr Einsatzmaterial, sowie die Einsatzfahrzeuge.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Freiwilligen Feuerwehr Volkach. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT