Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Ende der Freibadsaison 2015

Würzburger Bäder ziehen positive Bilanz

Die Freibadsaison 2015 geht zu Ende. Am Freitag, den 18.09.2015 ist das Dallenbergbad zum letzten Mal in diesem Jahr für die Badegäste geöffnet. Bei langanhaltendem Sommerwetter mit hohen Temperaturen zählten die Würzburger Bäder fast doppelt so viele Freibadbesucher wie im vergangenen Jahr.

In dieser Saison besuchten rund 153.000 Gäste das Dallenbergbad, um sich während des langanhaltenden Sommers und bei hohen Temperaturen abzukühlen, zu erholen, zu entspannen oder Sport zu treiben. Zum Vergleich: Im Jahr 2014 wurden wegen der regnerischen Sommermonate insgesamt rund 77.800 Badegäste gezählt. „Mit dem Verlauf der diesjährigen Freibadsaison sind wir zufrieden“, resümiert Jürgen Athmer, Geschäftsführer der Würzburger Bäder GmbH (WBG). „Durch das schöne Wetter hatten wir konstante Besucherzahlen. Und besonders wichtig ist: Es gab keine nennenswerten Unfälle.“

Größter Andrang am 04.07. – 7.800 Gäste

Der größte Besucherandrang herrschte am 04.07.2015. An diesem besonders heißen Tag besuchten rund 7.800 Gäste das Dallenbergbad. „Ein neuer Besucherrekord hat sich trotz der teilweise extremen Sommerhitze aber nicht eingestellt“, so Jürgen Athmer. Der Rekord stammt noch aus dem „Jahrhundertsommer“ 2003, als insgesamt etwa 423.300 Badegäste das Dallenbergbad besuchten.

An schönen Herbsttagen muss aber trotzdem niemand auf das Badevergnügen unter freiem Himmel verzichten. Das Nautiland steht allen Badegästen ab Samstag, den 19.09.2015 wieder offen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der WVV. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT