Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Science Slam: Sieben Slammer am Start

Freitag, den 2. Oktober 2015

In nur sechs Minuten sein Forschungsgebiet präsentieren – und das in unterhaltsamer Weise und vor einem Publikum, das auf Spaß eingestellt ist: Darum geht es beim Science Slam am Freitag, 2. Oktober, auf der Mainfrankenmesse. Eintrittskarten sind ab sofort erhältlich.

Science Slam: Dieses zunehmend beliebte Veranstaltungsformat bietet Studierenden, Doktoranden, Professoren und Alumni die Chance, ihre Wissenschaftsgebiete und Forschungsprojekte in einem möglichst unterhaltsamen Kurzvortrag auf die Bühne zu bringen.

Sechs Minuten Zeit zu überzeugen

Wer das erleben möchte, hat am Abend des Freitag, 2. Oktober 2015, die Gelegenheit dazu: Ab 19 Uhr treten auf der Würzburger Mainfrankenmesse in Halle 1 sechs Slammer und eine Slammerin zum Wettkampf an. Nach den jeweils sechs Minuten dauernden Darbietungen entscheidet das Publikum, wer gewinnt und einen 40-Zoll-Flachbildfernseher mit nach Hause nehmen kann.

Die Slammer und ihre Fachgebiete

Folgende Slammer treten auf die Bühne: Andy Sauerwein, Absolvent der Germanistik und Geschichte, Informatikerin Doris Aschenbrenner, Literaturwissenschaftler Dr. Gunther Schunk, Molekularbiologe Dr. Konrad Förstner, Sportwissenschaftler Stefan Peters, Mikrobiologie-Professor Klaus Brehm und Zahnmediziner Professor Peter Pospiech. Die Moderation übernimmt Johannes Keppner von Radio Gong.

Wo es Eintrittskarten gibt

Die Karten für den Science Slam kosten fünf Euro. Es gibt sie ab sofort in der Tourist-Information im Falkenhaus am Marktplatz. Sonderverkäufe finden am 17. und 24. September von 12 bis 13 Uhr am Studentenhaus vor der Burse sowie am 23. und am 29. und 30. September von 11:30 bis 13 Uhr im Foyer des Mensagebäudes am Hubland statt.

Mit dem Eintrittsbänchen hat man am Tag der Veranstaltung ab 15 Uhr freien Eintritt aufs Messegelände. Einlass ins „Slam-Zelt“ ist ab 18:30 Uhr. Vor dem Slam, in der Pause und am Ende treten Künstler des Würzburger Straßenmusikfestivals und eine Jazzband auf.

Erlös für Deutschlandstipendien

Der Erlös des Science Slams kommt dem Deutschlandstipendienprogramm der Universität Würzburg zugute. Mit diesen Stipendien werden Studierende gefördert, die sehr gute Leistungen vorweisen können und sich zudem gesellschaftlich engagieren.

Das Organisationsteam

Organisiert wird der Science Slam vom Alumni-Büro der Universität in Zusammenarbeit mit der Stadt Würzburg. Weitere Informationen über die Slammer finden sich auf den Webseiten des Alumnibüros: www.facebook.com oder www.alumni.uni-wuerzburg.de. Zur Homepage der Mainfrankenmesse geht es hier: www.mainfranken-messe.de.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Alumni-Büros der Universität Würzburg. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT