Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Brand von Gartenhütten: Mehrere tausend Euro Schaden

WÜRZBURG. Am Montagabend sind Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr zum Brand dreier Gartenhütten gerufen worden. Die Floriansjünger hatten die Flammen schnell im Griff. Die Brandursache ist noch unklar. Verletzt wurde niemand.

Gegen 19:30 Uhr war die Mitteilung über das Feuer einer Gartenhütte in der Randersackerer Straße eingegangen. Bei Eintreffen einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, standen zwei baulich miteinander verbundene Lauben bereits in Vollbrand. Ein weiteres Gartenhäuschen, welches sich in unmittelbarer Nähe befindet, hatte bereits ebenfalls Feuer gefangen.

Die Löschmannschaften der Berufsfeuerwehr Würzburg und die Feuerwehr Randersacker hatten die Flammen zügig gelöscht. Dennoch entstand ersten Schätzungen zufolge ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Die Kripo Würzburg hat noch am Abend die Ermittlungen aufgenommen. Wo und warum das Feuer in einer der Hütten ausgebrochen ist, steht derzeit noch nicht fest.

Zeugen, die im Laufe des Montags Personen im Bereich der Gartenhütten beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT