Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Einbruch in Wohnhaus: Zwei Tatverdächtige bei Fahndung festgenommen

Untersuchungshaft angeordnet

WÖRTH AM MAIN, LKR. MILTENBERG. Am Dienstagnachmittag überraschten heimkehrende Hausbewohner Einbrecher auf frischer Tat. Im Rahmen einer Fahndung nahmen Polizeibeamte zwei dringend Tatverdächtige fest, die sogar noch im Besitz der Beute waren. Am Mittwochnachmittag erließ der Ermittlungsrichterin im Rahmen einer von der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg angeordneten Vorführung zwei Untersuchungshaftbefehle.

Gegen 16:15 Uhr waren die Bewohner des Einfamilienhauses in der Spessartstraße nach Hause gekommen. In den Räumlichkeiten waren zwei fremde Männer, die sofort zu Fuß das Weite suchten. Dank einer schnellen Verständigung des Polizeinotrufes und der Übermittlung einer entsprechenden Personenbeschreibung leitete die Polizeiinspektion Obernburg eine Fahndung ein, die wenige Minuten nach der Flucht zur Festnahme von zwei Tatverdächtigen im Alter von 40 und 46 Jahren führte.

Bei den Festgenommenen stellten die Polizeibeamten Beutestücke aus dem Haus in Form von Bargeld und mehreren hochwertigen Uhren sicher. Nach den ersten Erkenntnissen waren die Einbrecher über ein aufgehebeltes Fenster in das Wohnhaus eingedrungen. Dort haben sie sämtliche Schränke und Behältnisse nach Beute durchsucht.

In JVA eingeliefert

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg am Abend wurde angeordnet, dass die beiden am Mittwochnachmittag dem Ermittlungsrichterin vorgeführt werden. Dieser erließ letztlich für beide Männer entsprechende Untersuchungshaftbefehle. Im Anschluss sind sie in Justizvollzugsanstalten eingeliefert worden.

Für die Polizei sind die beiden Tatverdächtigen keine Unbekannten. Gegen die beiden Männer, die aus Hessen stammen, wurde bereits in der Vergangenheit wegen Einbruchsdelikten ermittelt.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT