Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Rabiat rechts überholt und Unfall verursacht

Fahrzeugkolonne rechts überholt

KITZINGEN. Offenbar nicht schnell genug voran ging es am Montagnachmittag einer 46-Jährigen auf der A 3 bei Kitzingen. Sie überholte zunächst eine Fahrzeugkolonne verbotswidrig rechts und kollidierte danach beim Wiedereinscheren nach links mit einem weiteren Fahrzeug, so dass sie jetzt eine Anzeige wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs erwartet.

Die Münchnerin war gegen 14.35 Uhr mit ihrem Audi gut einen Kilometer nach der Anschlussstelle Kitzingen/Schwarzach auf der A 3 in Richtung Würzburg unterwegs, als sich der Verkehr vor ihr auf dem linken Fahrstreifen leicht aufstaute, da ein Reisebus gerade einen auf der rechten Spur fahrenden Lkw überholte. Mit hoher Geschwindigkeit zog die Frau dann mit ihrem Auto rechts an der Kolonne vorbei.

Unmittelbar vor dem Lkw scherte sie dann auf Höhe eines dort fahrenden 51-Jährigen wieder nach links zurück auf dessen Fahrstreifen. Trotz eines Ausweichmanövers konnte der Mann aus Remagen eine Kollision mit seinem BMW jedoch nicht mehr vermeiden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 4.000 Euro.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT