Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Frachtschiffe stoßen auf dem Main zusammen

Kollision bei Anlegemanöver

MARKTBREIT/MAINUFER. Eine weibliche Stimme setzte am Freitagabend über den Schleusenfunk einen Schiffsnotruf ab und bat um Hilfe. Grund war eine Havarie zweier Güterschiffe im Bereich der städtischen Lände Marktbreit.

Gegen 20:00 Uhr hatte ein Frachtschiff an die Lände angelegt, um Nachtruhe zu halten. Zwei Stunden später kam ein weiteres Frachtschiff dort an. Die Besatzung wollte dort ebenfalls anlegen und übernachten.

Bei dem Anlegemanöver kam es zu einer Kollision der beiden Schiffe. Durch den Aufprall brach auch bei dem bereits angelegten Schiff die Vorleine und es trieb ab in Richtung Fahrwasser.

An beiden Schiffen entstand erheblicher Sachschaden, der bei einer vorläufigen Schätzung ca. 25.000 Euro beträgt.

Die Wasserschutzpolizei nahm den Unfall auf und übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT