Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Fahndung nach Raubüberfall auf Spielhalle

Polizei fahndet nach Täter

ASCHAFFENBURG. In der Nacht zum Samstag hat ein Unbekannter eine Spielothek im Stadtteil Damm überfallen und die Angestellte dabei mit einem Messer bedroht. Verletzt wurde niemand. Die Kripo Aschaffenburg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Maskiert und bewaffnet

Gegen 23.20 Uhr betrat der maskierte Täter die Spielhalle in der Glattbacher Straße und forderte unter Vorhalt eines Messers die diensthabende Angestellte auf, ihm Bargeld auszuhändigen.

Mit wenigen hundert Euro Bargeld verließ der Unbekannte danach die Spielothek und flüchtete in Richtung Schillerstraße. Die Aschaffenburger Polizei hat sofort mit mehreren Streifen eine Fahndung nach dem Mann eingeleitet. Diese verlief allerdings ergebnislos.

Noch in der Nacht hat die Kripo Aschaffenburg die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen.

Bei der Identifizierung des Tatverdächtigen setzen die Beamten unter anderem auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Von dem Täter liegt folgende Personenbeschreibung vor:

Er ist etwa 180 Zentimeter groß, hatte eine auffallende „Hakennase“, und sprach deutsch mit gebrochenem Akzent, bekleidet war er mit einer schwarzen Hose und einer schwarzen Zipjacke mit Kapuze, bei seiner Flucht könnte er auch ein älteres Herrenmountainbike benutzt haben.

Wer Hinweise zur Identität des Mannes geben kann, Zeuge des Überfalls wurde oder sonstige sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter Tel. 06021/ 857-1732 bei der Kripo Aschaffenburg zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT