Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Autofahrer auf Kokain – Mitfahrerin mit Haftbefehl gesucht

Rauschgifteinfluss

KLEINLANGHEIM, LKR. KITZINGEN. Am Donnerstagnachmittag haben Beamte der VPI Würzburg-Biebelried auf der A 3 einen offensichtlich unter Rauschgifteinfluss stehenden Autofahrer aus dem Verkehr gezogen und seine mitfahrende Ehefrau festgenommen. Gegen sie lag ein Haftbefehl vor.

Voll besetzter VW der Oberklasse

Gegen 13:30 Uhr kontrollierten die Autobahnpolizisten einen voll besetzten VW der Oberklasse. Dabei bemerkten sie bei dem 27-jährigen Fahrer drogentypische Auffälligkeiten und führten einen Test durch. Dieser wies auf den Konsum von Kokain hin, was der Mann auch einräumte. Eine Blutentnahme folgte. Ermittelt wird nun wegen des Verdachts einer Fahrt unter Drogeneinwirkung.

Ungesicherte Kinder

Außerdem stellten sie fest, dass zwei Mädchen im Alter von 3 und 10 Jahren überhaupt nicht gesichert waren.

Bei der Personalienüberprüfung der Insassen erfuhren die Beamten, dass nach der 29-jährigen Ehefrau des Fahrers seit etwa zwei Monaten gefahndet und ein Untersuchungshaftbefehl wegen Diebstahls ausgestellt worden war. Die Frau wurde festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Er wird entscheiden, ob sie hinter Gitter muss oder wieder auf freien Fuß kommt.

Die Frau, der vorgeworfen wird, im September 2014 in einer Stadt im Sauerland Schmuck und Bargeld gestohlen zu haben, sitzt nun hinter Gitter. Dort bleibt sie bis zur Hauptverhandlung ihres Falles.

Die Reise der Familie, die sich auf dem Weg nach Südosteuropa befand, konnte nach einem Fahrerwechsel von einem verkehrstüchtigen Mitfahrer fortgesetzt werden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT