Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Versuchter Wohnungseinbruch: Polizeihubschrauber im Einsatz

Fahndung ergebnislos

THÜNGERSHEIM, LKR. WÜRZBURG. Nach einem versuchten Wohnungseinbruch ist es am späten Mittwochabend zu einem Polizeieinsatz gekommen, bei dem auch ein Hubschrauber beteiligt war. Letztlich verlief die Fahndung nach dem Unbekannten ergebnislos.

Verdächtige Geräusche

Kurz nach 23.30 Uhr war die Bewohnerin einer Erdgeschosswohnung in der Ringstraße auf verdächtige Geräusche im Bereich ihres Balkons aufmerksam geworden. Beim Nachsehen konnte sie einen Mann erblicken, der offenbar in das Anwesen einsteigen wollte und sofort flüchtete.

Unverzüglich alarmierte die Frau über Notruf die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken und mehrere Streifen fahndeten nach dem Verdächtigen, der mit einer schwarzen Sporttasche unterwegs war, ergebnislos. Auch ein hinzugezogener Polizeihubschrauber konnte den Mann nicht mehr aufspüren.

Außenbeleuchtung abgerissen

Letztlich wurde von dem Täter eine Außenbeleuchtung im Wert von etwa 200 Euro abgerissen. Wer sachdienliche Hinweise geben kann oder Beobachtungen gemacht hat, die den Beamten bei der Ermittlung des Täters helfen können, wird gebeten, sich unter Telefonnummer 0931/ 457-0 zu melden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT