Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mit der Bahn zum Afrika-Karibik-Festival in Aschaffenburg

Konzerte & Attraktionen

Vom 13. bis 16. August ist es wieder soweit und auf dem Festplatz in Aschaffenburg findet das 18. „one race… human!“ Afrika-Karibik Festival statt. Wie jedes Jahr warten dort zahlreiche Aktionen und Attraktionen auf die Festivalbesucher: Reggae- und Weltmusiker, faszinierende Akrobatik, aufregender Feuerzauber, afrikanischer Tanz, der Weltbasar mit einzigartigem und handgefertigtem Kunsthandwerk, die kulinarische Speisemeile, die spannende Kids-Area mit jeder Menge Spiel und Spaß, eine einladende Beach-Area mit Liegestühlen und fruchtigen Cocktails an der Bar.

Zwei Areas

Und das alles und noch vieles mehr können die Besucher in diesem Jahr für nur 7 euro ganztägig erleben. Denn in 2015 wird das Festivalgelände erstmals in zwei Bereiche aufgeteilt: Einen Konzertbereich „ONE RACE HUMAN!“- Concerts mit den Auftritten der großen Stars wie u.a. CRO, Kwabs, Gentleman, OMI und Mark Forster und einem „Afrika-Karibik-Bereich“ – ein eigener Basar- und Kulturbereich, in dem nach wie vor alle altbekannten Festivalhighlights geboten werden, außer den Konzerten der Top-Stars. Diesen Teil des Festivals mit einem vollgepackten Rahmenprogramm kann man für nur 7 Euro genießen. Die Tickets hierfür gibt es jedoch ausschließlich an der Tageskasse zu kaufen.

Sensationelle Line-Up

Highlight des diesjährigen Festivals ist zweifelsohne Deutschlands erfolgreichster Künstler CRO, der am Freitag, den 14. August kommt und sich aktuell mit seinem MTV Unplugged Album und der Singleauskopplung „Bye Bye“ direkt auf Platz 1 der Charts katapultierte. Mit Gentleman & The Evolution wurde außerdem DER deutsche Superstar der Reggae-Szene verpflichtet. Zudem wird der absolute Shootingstar Kwabs, bekannt durch seinen Nummer 1 Hit „Walk“ eines seiner wenigen Deutschland-Konzerte im Rahmen der „ONE RACE HUMAN!“ -Concerts geben.

Ein weiteres Highlight ist der Jamaikaner OMI, der mit seinem Song „Cheerleader“ schnell weltweit die Spitzen der Charts eroberte und wochenlang die ungeschlagene Nummer 1 war. Ebenfalls bestätigt ist Mark Forster, der sich mit seinen Dauerbrennern „Au revoir“ und „Flash mich“ seit Wochen in den deutschen Singlecharts hält.

Stressfreie Anreise

Die Anfahrt nach Aschaffenburg mit der Bahn nutzen: Stressfrei, bequem und ohne Parkplatzsorgen. Ab Würzburg, Schweinfurt, Bamberg und Frankfurt/Main kommt man mindestens stündlich nach Aschaffenburg; von weiteren Städten (z.B. Karlstadt/Main, Gemünden, Lohr) bestehen ebenfalls direkte Verbindungen. Mit dem Bayern-Ticket können alle Busse des Aschaffenburger Stadtverkehrs gratis genutzt werden.

Aktion nutzen

Attraktive Vergünstigungen für Bahnkunden: „Fahr’n und spar’n mit der Bahn – Kulturstadt Aschaffenburg erleben“ Unter diesem Motto läuft seit einigen Jahren eine erfolgreiche Kooperation der Stadt Aschaffenburg mit der DB Regio Franken. Die Aktion bietet für Kunden der Bahn interessante Vergünstigungen: Wenn DB-Fahrgäste nach Aschaffenburg kommen, erhalten sie gegen Vorlage der Fahrkarte bei den teilnehmenden Kooperationspartnern Ermäßigungen auf die Eintrittspreise oder andere Vergünstigungen. Beim „Bayern-Ticket“ und „Schönes-Wochenende-Ticket“ erhalten je Ticket und Coupon bis zu fünf Personen die vereinbarten Ermäßigungen; auch als VAB Abo-Kunde erhält man diese Ermäßigungen.

Beim Afrika-Karibik-Festival bekommt der Bahnkunde 2 Euro Ermäßigung beim 4-Tagesticket bei Vorlage der Fahrkarte an der Abendkasse. Ermäßigungen auf die Eintrittspreise gibt es daneben unter anderem in Schloss Johannisburg, Pompejanum, Stiftsmuseum, Naturwissenschaftliches Museum sowie in der Kunsthalle Jesuitenkirche, im Stadttheater, im Casino Filmtheater.

Anreisetipp

Das Bayern-Ticket nutzen: 1 Tag, 1 Ticket, bis zu 5 Personen, ab 23 Euro. Mit dem Bayern-Ticket können auch alle Verkehrsmittel der VAB genutzt werden. Weitere Informationen im Internet unter www.bahn.de/regio-franken und www.karibik-festival.de.

Mainfrankenbahn

Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern. Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region. Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist. Weitere Informationen gibt es online.

Main-Spessart-Express

Einsteigen und erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart – entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regional-Express-Linie „Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt“). So starten Sie entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften genießen. Ab Dezember 2015 umsteigfreie Verbindung der Linie bis Bamberg und Erweiterung des Fahrplanangebotes. Weitere Infos gibt es online.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der DB Regio AG.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT