Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Fahranfänger offensichtlich unter Einfluss von Rauschgift

Autobahnpolizei unterbindet Weiterfahrt

KLEINLANGHEIM, LKR. KITZINGEN. Am Montagnachmittag haben Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried auf der A 3 einen jungen Autofahrer erwischt, der augenscheinlich Rauschgift genommen hatte und ihn vorübergehend aus dem Verkehr gezogen.

Anzeichen eines Drogenkonsumenten

Gegen 17:00 Uhr überprüften die Polizisten einen 19-jährigen Mazdafahrer und bemerkten dabei Anzeichen eines Drogenkonsumenten. Mit ihrem Verdacht konfrontiert, räumte der Fahranfänger gegenüber den Ordnungshütern ein, vor einiger Zeit berauschende Substanzen genommen zu haben. Ein Test wies auf den Konsum von Cannabisprodukten hin. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt.

Fahrt unter Drogeneinwirkung

Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachts einer Fahrt unter Drogeneinwirkung ermittelt. Erst nach mehreren Stunden, nachdem keine drogentypischen Auffälligkeiten mehr festzustellen waren, durfte er seine Fahrt in Richtung Alpen fortsetzen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT