Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Kitzingen stellt Hitzerekord ein

Zum zweiten Mal 40,3 Grad in Kitzingen

Am 5. Juli war es soweit: In Kitzingen wurde mit 40, 3 Grad ein neuer Temperaturrekord in Deutschland aufgestellt. Seit Beginn der flächendeckenden Wetteraufzeichnungen 1881 wurde somit die höchste jemals gemessene Temperatur gemessen. 40, 2 Grad betrug der Rekord davor.

Tipps bei heißen Temperaturen!

Die Hitzewelle geht weiter und somit war es heute wieder soweit. Laut Spiegel Online wurden auch am heutigen Tag wieder 40,3 Grad in Kitzingen gemessen. Der deutsche Hitzerekord wurde damit eingestellt. Der Sprecher des Deutschen Wetterdiensts äußerte gegenüber Spiegel Online, dass es unwahrscheinlich sei, dass am heutigen Freitag eine noch höhere Temperatur gemessen werde.

Höchststufe für Waldbrandgefahr in Unterfranken

Die Regierung von Unterfranken hat indes auch für dieses Wochenende die Höchststufe an Waldbrandgefahr ausgerufen. Die Wälder in Unterfranken sind nach wie vor trocken und längere bzw. ausgiebige, deutlich anhebende Niederschläge sind weiterhin nicht in Sicht. Der Waldbrandgefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes wies laut Angaben der Regierung von Unterfranken bereits am Mittwoch eine sehr hohe Waldbrandgefahr auf. Auch am beginnenden Wochenende sei mit einer mindestens hohen Waldbrandgefahr zu rechnen.

Auf Grund des sommerlichen Wetters ist mit einer erhöhten Zahl von Ausflüglern in der Natur zu rechnen. Die Bevölkerung wird dringend gebeten, in Waldgebieten äußerste Vorsicht walten zu lassen und keinesfalls mit offenem Feuer zu hantieren oder zu rauchen.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT