Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Die Würzburger Tafel sucht fleißige Helfer

Ein Gastbeitrag von Marvin Busch von der studentischen Unternehmensberatung C&C

8.000 Bedürftige in etwa 800 Haushalten

Der tagtägliche Einkauf im Lebensmittelladen – für die meisten von uns ist er selbstverständlich. Doch selbst in unserer relativ wohlhabenden Stadt gibt es rund 8.000 Bedürftige, für die eben dies nicht selbstverständlich ist – sie sind auf Hilfe angewiesen. Die Würzburger Tafel ist ein eingetragener Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, bedürftige Menschen mit Lebensmitteln zu unterstützen. Etwa 120 Ehrenamtliche helfen jede Woche bei der Tafel mit – sie fahren verschiedene Supermärkte in der Region ab, um überschüssige Lebensmittel abzuholen und im Laden der Tafel in der Zellerau und in fünf weiteren Ausgabestellen im Stadtgebiet den Bedürftigen zur Verfügung zu stellen.

Damit leistet die Tafel nicht nur einen positiven Beitrag für unsere Gesellschaft, sondern setzt sich gleichzeitig auch gezielt gegen die immense Lebensmittelverschwendung ein – rund 82 Kilogramm Lebensmittel wirft jeder von uns jedes Jahr im Durchschnitt weg! In den letzten Jahren ist die Anzahl an Menschen, die auf die Hilfe der Würzburger Tafel angewiesen sind, kontinuierlich angestiegen. Daher werden Helfer gesucht, die fit und flexibel sind und sich ehrenamtlich engagieren möchten. Nur so können auch in Zukunft alle Bedürftigen versorgt werden! Studenten, Bufdis, Praktikanten, Arbeitnehmer – alle sind bei der Tafel gerne als Helfer gesehen!

Projekt des C&C mit der Würzburger Tafel

Um die Würzburger Tafel bei der Mitarbeiterakquise zu unterstützen, führt die studentische Unternehmensberatung Contact & Cooperation derzeit ein Projekt mit der Würzburger Tafel durch. Im März 2015 haben der Vorsitzende des C&C Daniel Brusch und C&C-Mitglied Christiane Geigle das gemeinsame Projekt mit der Würzburger Tafel mit dem Ziel initiiert, den Mangel an jungen Mitarbeitern bei der Tafel zu vermindern. Die zwölf Studierenden der Uni Würzburg, die bei dem Projekt mitarbeiten, überlegen sich hierbei verschiedene Maßnahmen, wie beispielsweise das Marketing der Tafel verbessert werden könnte und wie die Anreize, bei der Tafel mitzuarbeiten, erhöht werden könnten.

Soziale Verantwortung übernehmen

Willst du soziale Verantwortung übernehmen, in einem tollen Team mitarbeiten und dich gleichzeitig für die Bedürftigen unserer Stadt einsetzen? Dann melde dich bei der Tafel! Ganz egal, ob du regelmäßig mithilfst oder nur ersatzweise einspringst und welche Tätigkeit du ausübst, darfst du selbst entscheiden. Du könntest beispielsweise als Fahrer oder Beifahrer eingesetzt werden, um Lebensmittel bei verschiedenen Supermärkten und Firmen in Würzburg abzuholen. Diese Touren finden in der Regel Montag bis Freitag von ca. 7.30 Uhr bis etwa 14 Uhr statt. Natürlich kannst du auch vor Ort im Laden eingesetzt werden, um die gelieferten Lebensmittel zu sortieren und an die Bedürftigen auszugeben. Dies findet i.d.R. montags, mittwochs und freitags von 10.30 Uhr bis 17.00 Uhr statt.

Fühlst du dich angesprochen? Dann kontaktiere uns! Egal ob du als freier Mitarbeiter, Praktikant oder Bufdi mithelfen möchtest – die Würzburger Tafel freut sich auf deine Unterstützung!

Die Tafel befindet sich in der Weißenburgstraße 46. Wenn Ihr helfen möchtet, dann könnt Ihr Kontakt aufnehmen per Mail an kontakt@wuerzburger-tafel.de, per Telefon unter der 0931-272604 oder auf der Facebook-Seite.

Anmerkung der Redaktion

Gastbeiträge geben nicht automatisch die Meinung der Redaktion wieder. Sie sollen zur Debatte anregen – so wie auch jeder gute Kommentar auf Facebook. Wir geben deshalb allen unseren Lesern die Chance, ihre Meinung bei uns zu veröffentlichen und diese diskutieren zu lassen. Wir freuen uns über Gastbeiträge zu allen Themen an: redaktion@wuerzburgerleben.de.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT