Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

VW-Tranporter gerät in Vollbrand

Rauch am Heck

ESTENFELD. Der Fahrer eines VW-Transporters, auf dem Weg zu einem Festival, bemerkte während seiner Fahrt auf der A7 kurz vor der AS-Estenfeld einen seltsamen Geruch in seinem Fahrzeug. Nachdem er beschloss, von der A7 abzufahren, stieg plötzlich starker Rauch am Heck des Fahrzeugs auf.

Explodierende Gaskartuschen

Noch auf dem Ausfahrsstreifen stoppte der Fahrer das Fahrzeug, rollte von der Straße in eine Grünfläche und rettete einige persönliche Gegenstände, ehe das Fahrzeug in Brand stand. Mehrere explodierende Gaskartuschen beschleunigten den Brand, so dass bei Eintreffen der Feuerwehr Estenfeld das Fahrzeug in Vollbrand stand. Ebenfalls brannte die Wiese im Bereich der Abfahrt.

Schnellangriffsschlauch

Unter schwerem Atemschutz wurde mit dem Schnellangriffsschlauch der Fahrzeugbrand bekämpft. Parallel dazu wurde eine weitere C-Leitung zur Bekämpfung des Flächenbrands aufgebaut. Das Estenfeld 40/2 pendelte an den nächsten Hydranten (in Mühlhausen)um das Estenfeld 40/1 wieder mit frischem Löschwasser zu speisen.

Bergung des Wagens

Währenddessen, kümmerten sich Kameraden um den Fahrer und versorgten ihn angesichts der hochsommerlichen Temperaturen, mit Trinkwasser. Nachdem beide Brände gelöscht waren, blieb ein Löschfahrzeug der Estenfelder Feuerwehr an der Einsatzstelle bis zur Bergung des völlig ausgebrannten KFZs durch ein Abschleppunternehmen.

Dieser Artikel basiert auf einer Pressemitteilung der Feuerwehr Estenfeld. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT