Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Mutmaßlicher Exhibitionist greift Polizisten an

Psychisch belasteter Mann

ASCHAFFENBURG. Nachdem ein Exhibitionist am Dienstagnachmittag einer Frau gegenübergetreten ist, haben Beamte der Aschaffenburger Polizei kurz darauf einen Tatverdächtigen festgenommen. Der offenbar psychisch belastete Mann wurde in der Folge in ein Bezirkskrankenhaus verbracht. Dort trat und schlug er auf die Polizisten ein und verletzte sie dabei leicht. Sie konnten ihren Dienst aber fortsetzen.

Am Geschlechtsteil manipuliert

Gegen 16:45 Uhr war eine 52-Jährige mit ihrem Hund in der Parkanlage Schönbusch in der „Kleinen Schönbuschallee“ spazieren, als ihr ein Mann auffiel, der am Wegesrand vor der Frau an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Die 52-Jährige verständigte daraufhin die Polizei, die nur wenig später an der Örtlichkeit eintraf. Der Tatverdächtige hatte sich mittlerweile ein Stück entfernt, wurde aber von Beamten der Polizeiinspektion Aschaffenburg festgenommen. Der 49-Jährige musste die Polizisten zur Dienststelle begleiten.

Mann ging auf Beamte los

Aufgrund seines auffälligen psychischen Zustands brachten ihn die Polizisten in ein Bezirkskrankenhaus. Kurz vor der Einlieferung ging der Mann dann unvermittelt auf die Beamten los, schlug und trat auf sie ein. Er musste daraufhin mit Fesseln fixiert werden, bevor er im Gebäude untergebracht werden konnte. Gegen den 49-Jährigen laufen jetzt Ermittlungen u. a. wegen exhibitionistischer Handlungen und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT