Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Einbrecher in Wohnhaus gewaltsam eingedrungen

Beuteschaden noch unklar

ESTENFELD OT MÜHLHAUSEN, LKR. WÜRZBURG. Im Laufe des Montags ist ein Einbrecher gewaltsam in ein Wohnhaus in Mühlhausen eingedrungen. Dem Täter gelang es, unerkannt zu entkommen. Ob er auch Beute machte, ist derzeit noch unklar. Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen inzwischen übernommen.

Einbruchsspuren festgestellt

Im Zeitraum zwischen 10:00 Uhr und 18:00 Uhr muss sich der Einbruch in das Einfamilienhaus in der Dr.-Fritz-Wilhelm-Straße ereignet haben. Die Beamten stellten vor Ort Einbruchsspuren fest, die darauf schließen lassen, dass der Täter gewaltsam in das Gebäude eingedrungen war. Offensichtlich hatte der Unbekannte die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht. Ob er dabei Erfolg hatte, sollen die laufenden Ermittlungen klären. Der Sachschaden, den der Einbrecher hinterließ, wird auf einige hundert Euro geschätzt.

Metallicblauer Opel

Den Ermittlern wurde inzwischen bekannt, dass ein Zeuge im Tatzeitraum auf einen metallicblauen Opel im Bereich des Wohnanwesens aufmerksam geworden war. Am Steuer soll ein etwa 30-Jähriger mit dunklen Haaren und 3-Tage-Bart gesessen haben. Inwiefern dieser Mann mit der Tat in Verbindung gebracht werden kann, ist derzeit noch unklar.

Im Rahmen seiner Ermittlungen richtet der Sachbearbeiter der Kripo Würzburg nun auch folgende Fragen an die Bevölkerung:

  • Wer kann unter Umständen nähere Angaben zu dem blauen Opel machen, der im Bereich des Wohnanwesens gesehen wurde?
  • Wer hat in der Dr.-Fritz-Wilhelm-Straße andere verdächtige Personen oder Fahrzeuge festgestellt?
  • Wer hat sonst im Zusammenhang mit dem Einbruch irgendetwas Verdächtiges beobachtet?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Würzburg unter Tel. 0931/457-1732 entgegen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT