Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

3-Jähriger aus Schwimmbecken gerettet

Unbemerkt im Schwimmerbecken

ALZENAU, LKR. ASCHAFFENBURG. Großes Glück hatte am Montagabend ein 3-Jähriger, der offenbar unbemerkt ins Schwimmerbecken gewechselt war. Der Junge tauchte unter, konnte jedoch durch einen aufmerksamen Badegast aus dem Wasser gezogen werden. Ein Rettungswagen brachte den Geretteten vorsorglich ins Krankenhaus.

Vorsorglich in Kinderklinik

Gegen 17.20 Uhr hatte eine Mutter ihren kleinen Sohn im Waldschwimmbad nur kurz aus den Augen verloren, woraufhin er offenbar sofort ins Schwimmerbecken wechselte. Glücklicherweise erkannte ein 38-Jähriger aus dem Landkreis Aschaffenburg, dass sich der Junge nicht alleine an der Wasseroberfläche halten konnte. Der Mann reagierte sofort, zog den Jungen nach oben und brachte ihn an den Beckenrand.

Auch wenn der alarmierte Notarzt bei dem 3-Jährigen keine Verletzungen feststellen konnte, kam er vorsorglich mit dem Rettungswagen in eine Kinderklinik.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT