Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

FDP/Bürgerforum-Fraktion bringt freies W-LAN auf den Weg

Digitalisierung in Würzburg geht voran

Wie in der jüngsten Stadtratssitzung bekannt gemacht wurde, wird es in weiten Teilen der Würzburger Innenstadt bald freies W-LAN geben. Ein entsprechender Antrag von Stadtrat Karl Graf (FDP) wird damit nun in die Tat umgesetzt. Dazu erklärte er: „Die Fraktion von FDP und Bürgerforum begrüßt die geplante Umsetzung durch die WVV im Bereich des Oberen und Unteren Marktes und der Domstraße. Die Innenstadt wird damit in Zukunft noch attraktiver, die Digitalisierung in Würzburg kommt weiter voran.“

Auch die Jungen Liberalen (JuLis) Würzburg sind hocherfreut über den positiven Entscheid des Stadtrates: „Wir haben bereits Anfang des Jahres die Einrichtung von freien W-LAN-Hotspots gefordert und haben diese Forderung auch in der Partei durchgesetzt, nun wird freies W-LAN zur Realität“, freut sich Florian Kuhl, Kreisvorsitzender der JuLis.

Zunächst 30 min kostenloses WLAN

 

„Würzburg hat noch sehr viel Potenzial und kann noch attraktiver werden. Freies Netz ist gerade für eine Touristenstadt wie Würzburg ein enormer Standortvorteil, auch die zahlreichen Gastronomien in dem Bereich werden davon profitieren. Nun sind wir gespannt wie gut das Pilotprojekt durch die Bürger und Touristen angenommen wird. Letztlich zeigt auch diese Errungenschaft wieder, dass es vor allem die bürgerlichen Kräfte mit FDP und Bürgerforum sind, die in Würzburg für Fortschritt sorgen!“

Das Pilotprojekt soll, laut einer Pressemitteilung der JuLis, voraussichtlich bis zum Ende des Jahres verwirklicht sein. Bürger und Touristen sollen zunächst für 30 Minuten kostenlosen Zugang zum Internet erhalten. Aufgrund bereits bestehender Glasfaseranschlüsse ist das Pilotprojekt auf den Oberen und Unteren Markt, sowie die Domstraße begrenzt.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der JuLis. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT