Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Holzhalle in Willanzheim niedergebrannt

Strohballen gelagert

WILLANZHEIM, LKR. KITZINGEN. Am späten Mittwochabend ist in einem landwirtschaftlichen Anwesen bei Willanzheim ein Feuer ausgebrochen. Wie es dazu kommen konnte, ist bislang noch unklar. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Gegen 22.00 Uhr war die Mitteilung über den Brand bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken eingegangen. Sofort machten sich Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Kitzingen auf den Weg zum Einsatzort nahe der Hagenmühle bei Willanzheim. Dort stellten die Beamten fest, dass eine größere Holzhalle, in der ca. 300 Strohballen gelagert waren, lichterloh brannte.

Im Einsatz befinden sich neben der Kitzinger Polizei rund 100 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Kitzingen, Willanzheim, Iphofen, Hüttenheim und Markt Einersheim. Auch das THW und der Rettungsdienst sind vor Ort. Personen wurden nach derzeitigem Sachstand glücklicherweise nicht verletzt. Die Schadenshöhe dürfte nach ersten Schätzungen einige zehntausend Euro betragen.

Die weiteren Ermittlungen, insbesondere zur Brandursache, hat noch am Abend die Kriminalpolizei Würzburg übernommen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT