Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Spontandemo in Mainstockheim: „pro Asyl“ mit 15 Teilnehmern

Keinerlei Störungen

MAINSTOCKHEIM, LKR. KITZINGEN. Am Montagabend betreute die Polizei im Ortsbereich eine Versammlung an der 15 Personen teilnahmen. Zu Störungen oder Straftaten ist es in diesem Zusammenhang nicht gekommen.

Gegen 19:30 Uhr hatten Polizeibeamte 15 Personen, die größtenteils nicht aus dem Kitzinger Landkreis stammten, in der Nähe der Asylunterkunft festgestellt und einer Kontrolle unterzogen.

Danach meldete ein Verantwortlicher dieser Gruppe eine Spontandemonstration an. Nach Bekanntgabe entsprechender Auflagen durch den Polizeieinsatzleiter wurde die Versammlung mit dem Thema „pro Asyl“ abgehalten. Etwa um 21:00 Uhr war diese letztlich beendet und die Teilnehmer reisten wieder ab.

Die Polizeiinspektion Kitzingen hat die Versammlung entsprechend vor Ort begleitet.

Alle Beiträge zum Thema Mainstockheim unter www.wuerzburgerleben.de/tag/mainstockheim

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT