Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Das Bürgerfest im Ringpark wird 20 Jahre alt

20 Jahre Spaß und Unterhaltung im Klein Nizza

Die Ringparkanlagen der Stadt Würzburg zählen auf Grund ihrer Geschichte, der Gestaltung und des Gehölzbestandes zu den interessantesten Grünanlagen vergleichbarer Art in Deutschland.

1995 fand zum 100-jährigen Jubiläum zur Fertigstellung des Ringparks auf Initiative des 2001 verstorbenen Umweltreferenten Dr. Matthias Thoma eine kleine Jubiläumsfeier für die Bürger statt. Dies war der Anlass, dieses Kleinod den Bürgerinnen und Bürgern näher zu bringen. Seitdem richtet das Gartenamt und der Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Standortmarketing der Stadt Würzburg, das Ringparkfest aus.

3 Tage Ringparkfest

Auch im Jubiläumsjahr 2015 lädt Oberbürgermeister Christian Schuchardt alle Freunde von musikalischer Unterhaltung, romantischer Atmosphäre, gutem Essen und Trinken im Kreise von Familie und Freunden oder einfach Picknickstimmung in der Natur, ins Klein Nizza ein und das gleich an drei Tagen.

  • Freitag, 31. Juli 18:00 – 22:00 Uhr
  • Samstag, 1. August 14:00 – 22:00 Uhr
  • Sonntag, 2. August 10:00 – 22:00 Uhr

 

Bereits am Freitag, 31. Juli ab 18:00 Uhr und damit einen Tag früher als sonst wird das Ringparkfest durch den Oberbürgermeister eröffnet. Dieser besondere Abend steht ganz im Zeichen des Jubiläums und so stellt auch das Musik- und Unterhaltungsprogramm eine Hommage an 20 Jahre Ringparkfest dar. Der Abend wird durch die großzügige finanzielle Unterstützung des langjährigen Gastronomiepartners Würzburger Hofbräu ermöglicht.

An allen drei Festtagen ist ein Kommen und Gehen je nach Lust und Laune möglich – es kostet keinen Eintritt.

Andreas Kümmert & Co. als Bühnen-Highlights

Andreas Kümmert, Rehan Syed oder die Black Velvet Band sind nur einige der vielen Bühnen-Highlights. Am Sonntagmorgen folgen auf einen ökumenischen Familiengottesdienst die Ringpark-Evergreens „Karschter Buawe“, die zum traditionellen Weißwurstfrühstück das Publikum unterhalten.

Für die Kleinen gibt es im Jubiläumsjahr ein Mittelalter-Animationsprogramm zum mitmachen: Clown Muck, der Knappe mit der roten Nase, erlebt mit den jungen Besuchern „Abenteuer aus dem Mittelalter“. Unter tatkräftiger Hilfe vieler Kinder wird die große Wiese zur Bühne des Mitmachtheaters. Auch Ritter Gillmour bläst zur Waffen- und Gewandschau! Hier gibt es einiges für Knappen und Burgfräulein zu lernen, bestaunen und zu erfahren – eben Mittelalter zum Anfassen.

Vielfältiges Programm

Das Gartenamt veranstaltet ein Familienrätsel rund ums Glacis und bietet in seinem Pavillon Informationen über den Ringpark sowie speziell über das Klein Nizza. Das Bayerische Rote Kreuz, das den Sanitätsdienst übernimmt, wird an beiden Festtagen in den Nachmittagsstunden auch die Veitshöchheimer Rettungshundestaffel präsentieren.

Eckhard W.K. Beck und Eckhart Gunter Beck von der Naturschutzwacht der Stadt Würzburg und den Natur- und Heimatfreunden Heidingsfeld, bieten lyrische und andere Betrachtungen zu den Bäumen unter dem „Wir fühlen den Ringpark – im Herzen und mit den Händen“ an. Treffpunkt: 14:00 Uhr, Ottostraße vor dem Gerichtsgebäude

Stadtratsmitglied Willi Dürrnagel wird wieder interessierten Besuchern Bauten und Denkmäler entlang des Ringparks erläutern.
Treffpunkt: 17:00 Uhr, Eingang zum Ringpark am Friedrich-Ebert-Ring/Valentin-Becker-Straße.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, ihren Ringpark zu erleben und zu genießen.

Programminformationen gibt es im Internet unter www.wuerzburg.de/ringparkfest.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Würzburg. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT