Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Bier und kulinarische Schmankerl beim Klosterfest

Herzliche Einladung zum Würzburger Klosterfest!

Inzwischen ist das Klosterfest der Franziskaner-Minoriten kaum noch aus Würzburg wegzudenken. Zum zwölften Mal laden die Franziskanerbrüder am Wochenende  des 18./19. Juli zu ihrem bekannten Klosterfest in den Kreuzgarten des Franziskanerklosters, Franziskanergasse 7, ein. Zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten erwarten die Besucher und Gäste ab Samstag, 15 Uhr. Besonderer Beliebtheit erfreut sich seit Jahren das Klosterbier aus Mallersdorf, das von den dortigen Schwestern selbst gebraut und auch heuer wieder ausgeschenkt wird.

Am Sonntag beginnt das Fest mit einem Gottesdienst um 9.30 Uhr in der vor zwei Jahren renovierten Franziskanerkirche. Im Anschluss laden die Brüder zum Weißwurstfrühstück ein, später gibt es verschiedene Mittagsgerichte zur Auswahl. Der Grill hingegen steht bis zum Abend. Auch für die musikalische Umrahmung durch Klarinette und Saxophon ist bestens gesorgt.

Reinerlös kommt Renovierungsarbeit zugute

Nach der mehrere hunderttausend Euro teuren Innensanierung der Kirche im vergangenen Jahr muss jetzt die Außenseite der zum Kloster gehörenden Valentinuskapelle am Franziskanerplatz renoviert werden. Der Reinerlös des diesjährigen Klosterfestes kommt somit der Renovierungsarbeit an dieser Kapelle zugute, die schon stand, als die Brüder 1246 ihr Kloster an der Franziskanergasse erbauten und bezogen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Franziskaner-Minoriten. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT