Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Aktion: Zum günstigen Preis Hotel-Gast in der eigenen Stadt

Einheimische überzeugen

Einmal Gast in der eigenen Stadt sein und in einheimischen Hotels übernachten – Mit der Aktion „Zu Gast in Nürnbergs Betten“ will die Nürnberger Hotellerie, so schreibt die Nürnberger Zeitung (NZ), Einheimische von den Hotels vor Ort überzeugen. 34 Hotels mit rund 350 Doppelzimmer stehen dafür von Samstag, 8. August, bis Montag, 10. August für einen Einheitspreis pro Nacht von 30 oder 50 Euro, auch im Vier- und Fünf-Sterne-Bereich, zur Verfügung. Wäre so eine Aktion auch etwas für Würzburg?

Die eigenen Hotels kennenlernen

Für viele Einheimische klingt das vermutlich zunächst seltsam. Denn, warum sollte man als Einheimischer ein Hotelzimmer in der eigenen Stadt buchen? Yvonne Coulin, Geschäftsführerin der Congress- und Tourismuszentrale (CTZ), hat die Aktion, so schreibt die NZ, ins Leben gerufen mit dem Hintergrund: „Die Nürnberger sollen ihre Hotels kennenlernen.“ Und zwar nicht nur von außen, sondern auch von innen.

Durchschnittlich 7 Übernachtungen pro Jahr

Durchschnittlich habe jeder Nürnberger Haushalt sieben Übernachtungen von Freunden und Verwandten im Jahr, so die NZ. Für einen Umsatz in der Stadt in Höhe von 62,7 Millionen Euro würden allein die Privatreisenden durch Shopping-Touren und Ausgaben im Gastronomiebereich sorgen. Von diesem Durchschnitt wolle nun die Hotelbranche in Nürnberg profitieren.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT