Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Heuchelhof: Spezialeinsatzkommando stellt Waffe sicher

Verdacht auf verbotenen Waffenbesitz

WÜRZBURG. Mit Unterstützung eines Spezialeinsatzkommandos hat die Würzburger Polizei am Montagnachmittag eine Wohnung im Stadtteil Heuchelhof durchsucht. Ein 52-Jähriger wurde vorläufig festgenommen.

Mit einem auf Antrag der Würzburger Staatsanwaltschaft erwirkten richterlichen Durchsuchungsbeschluss waren die Beamten gegen 14.30 Uhr in die Wohnung des 52-Jährigen eingedrungen. Darin fanden sie ein Gewehr, dessen Besitz offenbar nach den Bestimmungen des Waffengesetzes verboten ist. Munition hatte der Mann hierfür nicht. Die Waffe wurde sichergestellt.

Der 52-Jährige musste die Beamten zur Dienststelle begleiten. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Gegen den Beschuldigten wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines Vergehens nach dem Waffengesetz eingeleitet.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT