Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Hoher Schaden bei Einbruch: Wer hat Verdächtiges beobachtet?

Gewaltsam durch Fenster eingestiegen

EIBELSTADT, LKR. WÜRZBURG. Beute im Wert von einigen tausend Euro hat ein Unbekannter im Laufe des Donnerstags bei einem Wohnungseinbruch gemacht. Von ihm fehlt bislang jede Spur. Die Ermittlungen werden von der Polizeiinspektion Ochsenfurt geführt.

Nach bisherigem Sachstand muss sich der Einbruch in der Wilhelm-Doles-Straße im Zeitraum von 09.45 Uhr bis 13.30 Uhr ereignet haben. Offenbar drang der Täter gewaltsam durch ein Fenster in das Wohnhaus ein und machte sich anschließend auf die Suche nach Wertgegenständen. Dabei fielen ihm verschiedene Schmuckstücke in die Hände. Dem Einbrecher gelang es in der Folge, unerkannt zu entkommen. Er hinterließ einen Sachschaden, der nach ersten Schätzungen um die 1.000 Euro betragen dürfte.

Verdächtige Frau am Tatort

In diesem Zusammenhang ist ein Zeuge am Donnerstagvormittag auf eine Frau aufmerksam geworden, die sich im Bereich des Wohnanwesens aufgehalten haben soll. In wieweit die Dame mit dem Einbruch im Zusammenhang steht, ist noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Die Frau soll ungefähr 30 bis 35 Jahre alt gewesen sein und einen dunkleren Teint gehabt haben. Sie hat dunkle Haare, die zu einem Zopf zusammengebunden waren. Bekleidet war sie mit einem hellen Oberteil und einem langen, dunklen Rock.

Im Rahmen seiner Ermittlungen setzt der Sachbearbeiter der Ochsenfurter Polizei nun auch auf weitere Zeugenhinweise. Insbesondere sind dabei folgende Fragen von Bedeutung:

  • Wer kann Angaben zur Identität der Frau machen, die im Bereich des Wohnhauses gesehen wurde?
  • Wem ist die Frau noch aufgefallen?
  • Wer hat im Tatzeitraum im Bereich der Wilhelm-Doles-Straße ein verdächtiges Fahrtzeug festgestellt?
  • Wer hat sonst im Zusammenhang mit dem Einbruch verdächtige Beobachtungen gemacht?

Mögliche Zeugen werden dringend gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Ochsenfurt, Tel. 09331/8741-0, in Verbindung zu setzen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT