Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Supermarktkühlung an seinen Grenzen

Hitzeausfall von Kühlaggregaten

ESTENFELD. Ein außergewöhnlicher Notruf ereilte die Feuerwehr Estenfeld am Freitag Nachmittag und zeigt wiedereinmal wie vielfältig die Aufgaben einer Feuerwehr sein können.

Die Kühlaggregate eines örtlichen Einkaufmarkts standen unmittelbar vor einem totalen Zusammenbruch. Grund war die extreme Hitze des aktuellen Sommerwetters. Folge des Komplettausfalls wäre gewesen, dass sämtliche Lebensmittel im Laden aufgrund der unzureichenden Kühlung vernichtet hätten werden müssen.

Nach Rücksprache mit der 1. Bürgermeister in der Gemeinde Estenfeld wurde entscheiden, dass die Feuerwehr Estenfeld den Metalcontainer, in welchem das Kühlaggregat untergebracht ist mit Wasser kühlt und so die Betriebtemperatur für das Aggregat wieder herstellt.

Mittels Schnellangriffsschlauch schritten die Kameraden zur Tat. Letztlich schafften sie es durch ihren Einsatz die Temperatur im Container zu senken und die Stauungshitze zu reduzieren.

Trotz des schnellen Einsatzes mussten Waren im Wert von ca. 2.500€ ausgesondert werden.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Freiwilligen Feuerwehr Estenfeld.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT