Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Erstes Partnermeeting des Würzburger Fußballvereins

Neues Konzept des Vereins

Am gestrigen Dienstagabend fand in der LGA (Landesgewerbeanstalt Bayern) in Würzburg das erste Partnermeeting des Würzburger Fußballvereins statt. Dort stellte Michael Freudenberger (Vorstandsvorsitzender des WFV) unter der Moderation von Ex-Baskets Mitgründer und Geschäftsführer Jochen Bähr zunächst das neue Konzept des Vereins von der Mainaustraße vor, welches von den zahlreichen Sponsorenvertretern und Gönnern aus dem Umfeld des Vereins, aber auch neu interessierten Firmen und Medienvertretern sehr interessiert verfolgt wurde.

Im Anschluss daran referierte Ex-Brose Baskets Macher Wolfgang Heyder – der aktuell gemeinsam mit Jochen Bähr die Geschicke von Handball Zweitligist HSC 2000 Coburg leitet – zum Thema „Sportsponsoring als regionales Marketinginstrument“. Ein Vortrag, der bei allen Zuhörern im Balthasar-Neumann-Saal der LGA sehr gut ankam und auch die ein oder andere Idee lieferte wie es beim Würzburger FV in Zukunft laufen könnte und sollte um trotz der großen regionalen Profisport-Konkurrenz erfolgreich zu sein und seine ganz eigene Nische in der Stadt zu finden.

[adrotate banner=“132″]

Hauptfokus auf Jugendarbeit

Zum Abschluss der Veranstaltung stellte Michael Freudenberger dann die neuen Partner-Sponsoringpakete des WFV vor, welche im Hauptfokus die Förderung der in Würzburg bis dato immer noch führenden Jugendarbeit unterstützen sollen.

Laut Michael Freudenberger wird der Würzburger FV zukünftig zwei bis dreimal im Jahr derartige Events bzw. Meetings veranstalten, um den Schulterschluss mit Firmen, Medienunternehmen und Gönnern aus der Region weiter zu festigen und auszubauen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des WFV. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT