Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Nach mehreren Einbrüchen: Zwei Männer in U-Haft

Ermittlungsrichter schickt beide in Untersuchungshaft

WÜRZBURG. Nach der Festnahme von zwei Männern am frühen Sonntagmorgen, die im dringenden Verdacht stehen mehrere Einbrüche begangen zu haben, sitzen beide seit Montag in Untersuchungshaft. Die weiteren Ermittlungen der Kripo Würzburg, die in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg geführt werden, dauern unterdessen weiter an.

Wie bereits berichtet, hatte eine aufmerksame Anwohnerin gegen 01:45 Uhr den Polizeinotruf gewählt, weil sie zwei Personen bemerkt hatte, die an einem Container in der Dominikanergasse hantierten. Schnell waren mehrere Streifenbesatzungen der Würzburger Polizei vor Ort. Die Beamten nahmen die beiden 42 und 45 Jahre alten Männer nach kurzer Flucht zu Fuß in einem Gebüsch vorläufig fest.

Es stellte sich heraus, dass wohl in unmittelbarer Umgebung in insgesamt drei Geschäften eingebrochen worden war. Entsprechende Beute hatten die Beschuldigten noch einstecken. Die Staatsanwaltschaft Würzburg ordnete die Vorführung beider Männer beim Ermittlungsrichter an. Dieser erließ am Montag Untersuchungshaftbefehle und es folgte die Einlieferung in Justizvollzugsanstalten.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT