Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Tabakkauf verrät betrunkenen Pkw-Fahrer

Aufmerksamer Zeuge

WÜRZBURG. Ein gutes Näschen bewies der Angestellte einer Tankstelle in der Nürnberger Straße am Sonntagmorgen, als er in der Atemluft eines Kunden starken Alkoholgeruch wahrnahm.

Der Mann, wie sich später herausstellte ein 65 Jahre alter Würzburger, hatte die Tankstelle gegen 09:25 Uhr betreten und Tabak gekauft. Anschließend fuhr er mit seinem BMW davon. Der aufmerksame Zeuge notierte sich das amtliche Kennzeichen und verständigte umgehend die Polizei, welche den Mann schließlich an seiner Wohnanschrift antreffen konnte.

Ein Atemalkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 2,32 Promille, weshalb eine Blutentnahme zur Beweissicherung angeordnet wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt, was für den Mann zur Folge hat, dass er bis auf weiteres keine fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeuge führen darf. Weiterhin hat er ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr zu erwarten.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT