Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Skinny Jeans – Eine Gefahr für die Gesundheit?

Super eng & super gefährlich

Seit dem Schlaghosen von ihnen abgelöst worden sind gehören Skinny Jeans einfach zu den Basics in jedem Kleiderschrank. Mittlerweile tragen auch nicht mehr nur Frauen diese super engen Hosen, man sieht auch jede Menge modebewusste Männer in hautengen Jeans. Was modisch absoluter Trend ist, muss aber nicht automatisch gut für unser Wohlbefinden sein. Dass Skinny Jeans manchmal sogar ziemlich gefährlich sein können, verdeutlicht ein Vorfall in Australien.

Kein Gefühl mehr in den Füßen

Vor kurzem hatte eine 35-jährige Frau aus Australien nach stundenlangem Tragen einer Skinny Jeans das Gefühl in den Füßen verloren, sodass sie hinfiel und ins Krankenhaus musste. Da ihre Beine sehr angeschwollen waren, musste sie im Krankenhaus aus ihrer engen Hosen geschnitten werden. Die Frau hatte an dem Tag beim Umzug geholfen und Kisten in der Hocke ausgepackt.

Nervenbahnen geschädigt

Die Ärzte des Royal Adelaide Hospital in Australien gehen davon aus, dass die Skinny Jeans die Blutzufuhr in die Beine verhinderte. Außerdem seien Nervenbahnen geschädigt worden, sodass es zum Taubheitsgefühl in den Beinen kam.

Unser Mode Tipp

Für alle die sich für Mode und Fashionistas aus Würzburg interessieren, empfehlen wir unseren Instagramaccount @wuefashion, sowie unsere Facebookseite WüFashion mit über 3.000 Fans. Außerdem könnt Ihr in der Facebook-Gruppe Mädchenflohmarkt Würzburg online shoppen und eigene Kleidung verkaufen.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT