Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Expertenführung zur Ausstellung „Desperate Housewives? – Künstlerinnen räumen auf“

Die Rolle der Frau

Am Donnerstag, 09. Juli um 17.30 Uhr führt die Kuratorin Dr. Martina Padberg durch die Ausstellung „Desperate Housewives? – Künstlerinnen räumen auf“. Die Frau und ihre Rolle in Haus und Haushalt – dieses eigentlich ganz private Thema wurde im 20. Jahrhundert zum öffentlichen Schauplatz ideologischer Grabenkämpfe: das altbackene Heimchen am Herd versus die moderne berufstätige Familienmanagerin.

Wie definieren und bewerten wir heute diese Rollen und Rollenbilder? In der Ausstellung „Desperate Housewives?“ kommen Künstlerinnen, geboren zwischen 1936 und 1986, zu Wort, die sich intensiv mit dem Haus als Lebens- und Arbeitsplatz beschäftigen.

Videos, Installationen und vieles mehr

Videos, Installationen, Fotografien, Objekte und Gemälde von über 20 internationalen Künstlerinnen wie Rosemarie Trockel, Mona Hatoum, Susanne Kutter oder Andrea Zittel geben überraschende, nachdenkliche, ironische, provokante, witzige oder versöhnliche Antworten. Für die Führung fällt ein Führungsentgelt von 4,50 Euro zzgl. Eintritt an.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Kulturspeicher Würzburg

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT