Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Diözesanversammlung des BDKJ Diözesanverband Würzburg

26. bis 28. Juni 2015

Der BDKJ Diözesanverband Würzburg veranstaltet vom 26. bis 28. Juni 2015 eine Diözesenversammlung im Jugendhaus St. Kilian in Miltenberg. Unter den Gästen werden Weihbischof Ulrich Boom, Carsten Reichert (Vorsitzender des Bezirksjugendring Unterfranken), Domkapitular Christoph Warmuth, Lisi Maier (Bundesvorsitzende des BDKJ) und MdL Kerstin Celina sein.

Rückblick und Wahlen

Der Freitag Abend und Samstag Vormittag stehen ganz im Zeichen des Rückblicks. In diesem Zeitraum wird der Rechenschaftsbericht des BDKJ Diözesanvorstands des vergangenen Arbeitsjahres diskutiert sowie der Finanzbericht vorgestellt.

Am Samstag Nachmittag stehen vor allem Neuwahlen im Diözesanvorstand im Mittelpunkt der Versammlung: Beide hauptamtlichen sowie drei ehrenamtliche Stellen stehen zur Wahl. Mit Manuel Koch und Monika Cupok stehen zwei KandidatInnen für die beiden hauptamtlichen Stellen bereit.

Inhaltliche Anträge

Neben der Fortsetzung der Wahlen wird es am Sonntag Vormittag vor allem um inhaltliche Anträge gehen, so unter anderem um die Fortsetzung des Dialogprozesses im Bistum Würzburg und die Erstellung einer Homepage für alle Veranstaltungen der Kirchlichen Jugend(verbands)arbeit.

Rund 50 Delegierte aus den elf Mitgliedsverbänden und den elf BDKJ-Regional- und Stadtverbänden werden an der Diözesanversammlung teilnehmen. Sie repräsentieren im Dachverband der katholischen Jugendverbände in der Diözese Würzburg rund 30.000 Mitglieder. Die Diözesanversammlung berät und entscheidet über die Grundlinien politischer Interessenvertretung und die diözesanweiten Aktionen und Projekte des BDKJ.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des BDKJ-Diözesanverband Würzburg

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT