Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Bischof Hofmann Ehrenmitglied der Walhalla

151. Stiftungsfest der Verbindung

Bischof Dr. Friedhelm Hofmann ist neues Ehrenmitglied der katholischen Studentenverbindung Walhalla. Im Rahmen des 151. Stiftungsfestes der Verbindung verlieh ihm deren Vorsitzender Thilo Berdami am Samstag, 20. Juni, die Auszeichnung.

„Sie vertreten konsequent Werte, die auch die unsrigen sind, ohne ständig dem Zeitgeist hinterher zu laufen“, sagte Philistersenior Berdami in der Laudatio. Die Festrede zum Thema „Ethik und Wirtschaft“ hielt vorab Michael Reuther, Vorstandsmitglied der Commerzbank.

Bierzipfel, Krug und Ernennungsurkunde

Die Eindrücke des 150. Stiftungsfestes in der Kelterhalle des Mainfränkischen Museums im vergangenen Jahr hätten bei Bischof Hofmann den Wunsch entstehen lassen, Mitglied des katholischen Traditionsvereins zu werden, erklärte Berdami im vollbesetzten Festsaal des Verbindungshauses in der Mergentheimer Straße.

„Mit Ihrer Anwesenheit dokumentierten Sie, dass wir als katholische Korporation nicht im Abseits stehen und auch unseren Stellenwert in unserer katholischen Kirche haben. Dafür darf ich Ihnen im Namen aller sehr herzlich danken“, sagte Berdami. Er überreichte dem Bischof einen Bierzipfel der Korporation, einen Krug mit dem Wappen der Walhalla sowie eine Ernennungsurkunde.

Launige Rede des Bischofs

Der Bischof dankte mit einer launigen Rede für die Ehre. Er habe schon mehrfach Anfragen bezüglich Ehrenmitgliedschaften in Studentenverbindungen bekommen, gestand er. Meist habe er sie abgelehnt. Doch Walhalla sei in Würzburg nicht zu übersehen. „Der Bischof braucht Sie und Sie brauchen den Bischof. Lasst den Hirten nie ohne Herde, und die Herde nie ohne Hirten“, rief er den Anwesenden zu.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Bistums Würzburg

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT