Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Gibt es einen zweiten Teil von Lammbock?

Facebook-Post von Moritz Bleibtreu

Vor ca. zwei Stunden postete der Lammbock-Schauspieler Moritz Bleibtreu folgende Frage auf seiner Facebook-Seite: „Wer von euch hätte Bock auf n Teil 2 von #Lammbock? Grund und Zitat aus dem Film bitte…“  Bedeutet dies, es kommt ein zweiter Teil des in Würzburg gedrehten Kult-Films?

Heiße Diskussionen

Mit knapp 10.000 Likes und über 1.500 Kommentare wird der Post auf Facebook heiß diskutiert. Hier die witzigsten Kommentare mit den meisten Gefällt-mir-Angaben: „Dieses Dope, meine Herren, ist kein gewöhnliches Dope. Dieses Dope ist die Deluxe-Version. Dieses Dope ist die Jakobs Krönung des THC.“, kommentiert Gabriele. „Ey ihr Fotzen, Limbo, Scheiße!“, schreibt Kathrin. „Jetzt hören Sie mir gut zu, Sie Seelchen, ja. Wenn Sie glauben, ich kapituliere vor irgendso’nem komischen Floristen-Kodex, dann haben Sie sich geschnitten. So geht man nicht mit Leuten um, ja!“, meint Jo.

Was ist Lammbock?

In der Komödie geht es darum, dass die zwei befreundeten Mitzwanziger Stefan und Kai (Lucas Gregorowicz, Moritz Bleibtreu), unter dem Namen Lammbock einen als Pizzaservice getarnten Handel mit Produkten aus selbst angebautem Marihuana in Würzburg betreiben. Das durchdachte Geschäftsmodell funktioniert gut, bis irgendwann die ersten Probleme auftauchen: Stefan kommen mehr und mehr Zweifel und beginnt über seine Zukunft nachzudenken, eine hartnäckige Blattlausplage bringt die kommende Ernte in Gefahr und ein Drogenfahnder ist den beiden dicht auf den Fersen. Und wäre das nicht schon genug, gibt es auch noch die Frauen, die immer nur das eine wollen.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT