Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

2 Mio. Euro für das Würzburger Vereinsleben

Wertvolle Arbeit für Gesellschaft

Die Sport- und Schützenvereine in Würzburg erhalten dieses Jahr eine Förderung in Höhe von 2 Mio. Euro durch den Freistaat. Dies gab der Würzburger Abgeordnete Oliver Jörg bekannt. „Sportvereine leisten wertvolle Arbeit für die Gesellschaft. Insbesondere die Kinder und Jugendarbeit ist ein wichtiger Bestandteil“, erklärte Oliver Jörg. „Daher liegt mir die Unterstützung und eine kontinuierliche Förderung der Vereinslandschaft am Herzen.“

Motivierter Einsatz

Dass die Vereine auch in diesem Jahr wieder eine angemessene Förderung durch den Freistaat erfahren, zeige, wie bedeutend der aktive und motivierte Einsatz der vielen Ehrenamtlichen im Breitensport sei, so Jörg. „Nur durch die engagierte ehrenamtliche Mitarbeit, die in den Vereinen geleistet wird, kann die Nachwuchsförderung und der Sportbetrieb für alle gewährleistet werden. Es freut mich sehr, dass das starke Freiwilligenengagement auch heuer wieder mit der so genannten Vereinspauschale durch den Freistaat unterstützt wird.“

Sportförderrichtlinien

Die Zuwendungen an die Sport- und Schützenvereine werden entsprechend der Sportförderrichtlinien des Freistaates Bayern gewährt. Berechnungsgrundlage dafür ist die Anzahl der erwachsenen Vereinsmitglieder sowie die Anzahl der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, für die es die zehnfache Gewichtung gibt. Eine weitere Bemessungsgrundlage ist die Anzahl von Übungsleiterlizenzen.

Dieser Artikel basiert auf einer Pressemitteilung des Landtagsabgeordneten Oliver Jörg.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT