Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Frontalzusammenstoß mit zwei Schwerverletzten

In Fahrzeug eingeklemmt

VEITSHÖCHHEIM OT GADHEIM, LKR. WÜRZBURG. Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw ist am Dienstagnachmittag der Fahrer eines BMW eingeklemmt und schwer verletzt worden. Die Fahrerin eines entgegenkommenden VW erlitt ebenfalls Verletzungen. Beide Personen wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die Straße zwischen Gadheim und Güntersleben musste vorübergehend gesperrt werden.

Ins Schleudern geraten und auf Gegenfahrbahn geraten

Eine 34-Jährige aus dem Landkreis Würzburg war gegen 14:30 Uhr von Gadheim kommend mit einem VW Caddy in Richtung Güntersleben unterwegs. Im Verlauf einer Kurve kurz nach dem Ortsende von Gadheim kam der Frau ein BMW entgegen, der von einem 43-jährigen Mann, der ebenfalls aus dem Landkreis Würzburg stammt, gesteuert wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen kam der BMW in der Kurve ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn, wo er mit dem Caddy kollidierte. Durch den Zusammenstoß wurde der BMW in einen angrenzenden Acker geschleudert, wo er auf der Seite liegen blieb. Der Fahrer wurde dabei in seinem Auto eingeklemmt.

Die eintreffenden Feuerwehrleute aus Güntersleben und Veitshöchheim halfen mit etwa 25 Mann dem Schwerverletzten aus seinem Auto und kümmerten sich um die Verkehrsumleitung. Nach notärztlicher Versorgung vor Ort kam der 43-Jährige mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus. Die Fahrerin des Caddy wurde zum Glück nur leichter verletzt, kam aber dennoch vorsorglich in ein Krankenhaus. An den Unfallfahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von etwa 25.000 Euro.

Zur Versorgung der Verletzten und Bergung der Unfallfahrzeuge musste die Straße zwischen Güntersleben und Gadheim gesperrt werden. Die Unfallaufnahme übernahm die Polizeiinspektion Würzburg-Land.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT