Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

FHWS-Studierende beim Art Directors Club ausgezeichnet

Kreativwettbewerb

Zum 31. Mal suchte der Art Directors Club für Deutschland (ADC) im Rahmen seines Kreativwettbewerbs die besten Kommunikationsideen – fünf Studierende der Hochschule Würzburg-Schweinfurt wurden ausgezeichnet mit dem Titel „Student des Jahres“ für den „Fluchtaltas“ bzw. mit dem Silbernagel des adc für „VAKZ““.

„Student des Jahres“

Über die Auszeichnung als „Student des Jahres“ kann sich das Team mit den Studentinnen Yvonne Moser, Lilli Scheuerlein und Laura Market freuen: Sie überzeugten die Juroren mit der Semesterarbeit „Fluchtatlas“: „Die Arbeit zeigt das Thema Flucht wie einen Atlas, den wir aus der Schule kennen. Der Fluchtatlas macht deutlich, dass da jemand ein Thema auf charmante und wirklich handwerklich gelungene Art übersetzt“, so der ADC.

Silber für „VAKZ“

Mit einem Silbernagel des adc wurde das Projekt „VAKZ“ der Studentinnen Julia Pleinert und Ricarda Schuhmann ausgezeichnet. Das Projekt beschreibt in fünf Stationen Themen rund um Keime, Bakterien und Viren. Die erste Station zeigt unterschiedlich gestaltete Skulpturen mit Keimen auf Alltagsgegenstände und deren Auswirkungen auf den menschlichen Körper, die zweite Station gibt Informationen zu Krankheiten und ihrer Geschichte. Die dritte Station zeigt in Diagrammen die Vielzahl von Krankheiten auf und ihre Todesopfer. Die vierte Station präsentiert den Betrachtern förderliche Bakterien auf dem menschlichen Körper, die fünfte Station zeigt auf ästhetische Weise die Mikrostruktur von Bakterium.

Beide Projekte entstanden im Kurs „Visual Translation“ bei Professor Christoph Barth.

Dieser Artikel basiert auf einer Pressemitteilung der FHWS.

- ANZEIGE -