Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Neuer Ortsverein: Frauenland und Sanderau

Neustart

Die Würzburger SPD-Ortsvereine Frauenland und Sanderau haben sich in einer spannenden Sitzung im Heinz-Hans-Bauer-Haus zusammengeschlossen. Vorsitzender des neuen „SPD-Ortsvereins Frauenland-Sanderau“ wird Herman Weininger, der auch schon vorher für das Frauenland als Leiter tätig war. „Ich freue mich auf eine spannende und erlebnisreiche Zeit. Es gibt viel zu tun in unseren Ortsteilen, wir packen´s gemeinsam an!“ so Weiniger in seiner Abschlussrede.

„Gemeinsam sind wir stärker“

Verstärkt wird der neue Vorstand durch den Fraktionsvorsitzenden des Würzburger Stadtrats, Alexander Kolbow, sowie durch die Universitätsdozentin Katharina Räth und der Würzburger Juso-Vorsitzenden Freya Altenhöner. Zudem wurden als Beisitzerinnen und Beisitzer Indra Wachendorf, Ann-Kathrin Schneider, Lisa Crumbach, Alan Gralek, Helmut Fichte und Peter Nembach gewählt. Kassierer wird Klaus-Peter Rieke, Schriftführer wird Michael Reitmair. „Durch die Fusion der beiden Ortsvereine wird es in Zukunft möglich sein, gezielter die politischen Inhalte an unsere Wählerinnen und Wähler zu transportieren. Gemeinsam sind wir stärker!“, betont Alexander Kolbow. Für das zweite Halbjahr sind zahlreiche Veranstaltungen geplant, so soll u. a. ein regelmäßiger Stammtisch ins Leben gerufen werden, an dem auch Landtags-/Bundestags- und Europaabgeordnete teilnehmen.

Dieser Artikel basiert auf einer Pressemitteilung der SPD Würzburg. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT