Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Schreckliche Gewissheit: Vermisster 15-Jähriger tot aufgefunden

Keine Hinweise auf Fremverschulden

KARLSTEIN A.MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Nach der großangelegten Suchaktion unter Einsatzleitung der Alzenauer Polizei ist der als vermisst gemeldete 15-Jährige am späten Donnerstagnachmittag tot aufgefunden worden. Hinweise auf ein Fremdverschulden, das im Zusammenhang mit dem Tod des Jugendlichen stehen könnte, gibt es nicht.

Großangelegte Suchmaßnahmen

Wie bereits berichtet, war der Schüler am Dienstagmorgen von seinen Eltern bei der Alzenauer Polizei als vermisst gemeldet worden. Seitdem hatte ein Großaufgebot unter anderem an Polizei, Feuerwehr und des Rettungsdienstes zu Fuß, zu Luft und zu Wasser fieberhaft nach ihm gesucht. Dabei war neben Suchhunden auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz gekommen.

NEUE NEWS-APP für Android Nutzer!

Am Donnerstag, gegen 17.45 Uhr, erreichte die Alzenauer Polizei dann die Mitteilung eines Zeugen aus dem Bereich des Hörsteiner Weges. Unverzüglich machten sich Streifen der Alzenauer Polizei und der Rettungsdienst auf den Weg dorthin. Letztlich konnte der 15-Jährige tot aufgefunden werden. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor. Die weiteren Ermittlungen hat der Kriminaldauerdienst der Aschaffenburger Kripo übernommen.

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT