Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Bislang ohne Erfolg: Rettungshundestaffel sucht 15-Jährigen

Erster Einsatz der neu ausgebildeten BRK Rettungshundestaffel Main-Spessart

GEMÜNDEN/KARLSTEIN. Am gestrigen Mittwochabend gegen 17:13 Uhr wurde die BRK Rettungshundestaffel Main-Spessart zu Ihrem ersten Einsatz von der Integrierten Leitstelle Untermain in Aschaffenburg angefordert.

Ein 15-Jähriger Junge wird seit den frühen Morgenstunden am Mittwoch in Karlstein – Dettingen vermisst. Nach 3 Stunden intensiver Suche mit diversen Hilfsorganisationen wurde die Suche des 15 jährigen Jungen ergebnislos abgebrochen. Das ehrenamtliche Team der BRK Rettungshundestaffel Main-Spessart war mit 2 ausgebildeten Rettungshunden zu Ihrem ersten Einsatz ausgerückt.

Bislang gibt es keinerlei Hinweise auf den Verbleib des Jugendlichen.

Es ist nicht auszuschließen, dass Jan gesundheitliche Probleme hat. Er ist ca. 185 cm groß, schlank, hat dunkelblonde kurze Haare. Er dürfte mit einer kurzen dunkelblauen Hose und einem blauen T-Shirt bekleidet sein. Möglicherweise hat er einen grau-karierten Rucksack bei sich.

Hinweise auf den Aufenthalt des Schülers nimmt die Polizeiinspektion Alzenau unter Tel. 06023/944-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der BRK Kreisverband Main-Spessart

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT