Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Xing, LinkedIn & Co.: Das Problem mit den beruflichen Profilen

Der virtuelle Eindruck

Der Lebenslauf lückenlos, die Ausdrucksweise perfekt, die Ausstrahlung enorm und die Stelle sicher. Früher bestimmt, heute schauen sich Personaler ihre Bewerber nicht nur im realen Leben genau an, sondern auch im virtuellen. Und wenn viele jetzt glauben, die neue Stelle scheitert an dem Facebook-Foto von der letzten Bierparade, der irrt. Bitcom legte jetzt eine Studie vor, die zwar aufzeigt, dass über 46 % der Personaler sich von den Sozialen Netzwerken beeinflussen lassen, aber weniger von den privaten Profilen.

Überprüfung der Bewerber

Laut der Studie kann das Profil auf Seiten wie Xing oder LinkedIn einen Bewerber schon das Vorstellungsgespräch kosten. Denn bei 30 % der Befragten wird das Internet schon bei der Sichtung der Bewerbungen zu Rate gezogen, bei 62 % vor einer möglichen Einladung. Zumindest 39 % der Personaler bilden sich erst nach dem Bewerbungsgespräch eine zweite Meinung und sogar 12 % erst vor dem Vertragsabschluss.

Partykönig = schlechter Mitarbeiter?

Weit verbreitet  ist unter Arbeitnehmern die Angst, ein potentieller Arbeitgeber würde sich auf Facebook Partyfotos anschauen. Doch überraschender Weise stehen bei den Recherchen der Personaler andere Aspekte im Vordergrund. Nur 34 % schauen nach Fotos und 44 % nach Hobbys oder persönlichen Vorlieben. Am meisten interessiert die Verantwortlichen die fachliche Qualifikation (89 %) sowie Äußerungen zu Fachthemen (72 %).

Versteckte Stolpersteine

15 % der befragten Personaler gaben an, schon einmal einen Bewerber wegen den Infos aus dem Netz nicht eingestellt zu haben. Als Karriere-Killer wurden hier Widersprüche zu den Bewerbungsunterlagen mit 90 %, sowie inkompetente fachliche Äußerungen mit 32 % genannt.

Jobs, Ausbildungsplätze und Praktika

Ihr seid auf der Suche nach einem Nebenjob, einer Festanstellung oder einem Ausbildungsplatz? Dann schaut auf WüJobber oder der Facebookseite Jobportal Würzburg vorbei und findet den passenden Job für Euch.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT