Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Raubüberfall auf Supermarkt: Großfahndung der Polizei

Bitte um Zeugenhinweise

WÜRZBURG. Bei einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Supermarkt hat am frühen Dienstagabend ein Unbekannter Beute in noch unbekannter Höhe gemacht. Verletzt wurde niemand. Die Würzburger Polizei leitete sofort eine Großfahndung nach dem Mann ein und bittet auch um Hinweise von Zeugen.

Nach ersten Erkenntnissen hatte der Täter etwa gegen 19:30 Uhr den Supermarkt in der Eichendorffstraße betreten. Unter Vorhalt einer Pistole bedrohte er eine Angestellte, ließ sich Bargeld aushändigen und türmte zu Fuß offenbar in Richtung Wölffelstraße. Dabei führte er eine Plastiktüte mit sich.

 

Die Polizei bittet jetzt um Hinweise auf den Täter. Er wurde von Zeugen wie folgt beschrieben:

  • cirka 180 Zentimeter groß
  • schwarze Sturmhaube
  • orangefarbene Turnschuhe
  • grüner Kapuzenpullover

Wer den Mann vor, während oder nach der Tat gesehen hat oder sonstige sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0931/ 457-1732 bei der Kripo Würzburg zu melden.

Diese Pressemitteilung beruht auf einem Bericht der Polizei Unterfranken

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT