Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Bilanz der Polizei zum Relegationsspiel der Kickers

Schlägerei in Unterführung

WÜRZBURG. Nachdem es am Vorabend zu kleineren Auseinandersetzungen im Stadtgebiet kam, verlief das Relegationsspiele der Würzburger Kickers gegen den 1.FC Saarbrücken heute relativ ruhig. Bis auf eine Schlägerei in einer Unterführung.

Kurz vor 13:30 Uhr kam es im Bereich der König-Heinrich-Straße in einer Unterführung zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personen. Ein Geschädigter erlitt hierbei Kopfverletzungen. Ein Tatverdächtiger konnte von Polizeikräften vor Ort festgenommen werden.

Nach Erstbehandlung durch den Notarzt lieferte ein Krankenwagen den Verletzten in ein Würzburger Krankenhaus zur näheren Untersuchung und Behandlung ein.

Der Festgenommene wurde zur Polizeidienststelle gebracht, wo die weiteren polizeilichen Maßnahmen getroffen werden. Ob die Vereinszugehörigkeit bei der Tat eine Rolle gespielt hat, ist derzeit noch unbekannt.

Pünktlich um 14:00 Uhr erfolgte der Anstoß im Stadion am Dallenberg.

Nach der Verlängerung und einem Elfmeterschießen war das Spiel gegen 16:40 Uhr beendet. Die Würzburger Kickers dürfen sich zusammen mit Ihren Fans über den Aufstieg in die 3.Liga freuen. Die Abwanderung der Fans aus dem Stadion verlief bislang absolut problemlos. Die Polizeieinsatzkräfte sind in und um dem Stadion unterwegs, um eine geordnete und störungsfreie Heimreise zu gewährleisten.

Alle Bilder zum Spiel

Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT