Banner
Würzburg - Foto: Pascal Höfig
Symbolbild Würzburg

Pkw überschlägt sich auf A 3 – Mutter und Kinder schwer verletzt

Gegen Baum geprallt

Uettingen, Lkr. Würzburg. Am Dienstagabend ist das Ausweichmanöver einer Autofahrerin auf der A 3 völlig schief gegangen. Etwa zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Helmstadt in Richtung Nürnberg kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und prallte gegen einen Baum. Dabei wurden sie und ihre zwei Kinder im Alter von 6 und 9 Jahren schwer verletzt. Den Gesamtschaden schätzt die Autobahnpolizei auf über 10.000 Euro.

Insassen eingeklemmt

Gegen 18:40 Uhr wollte die 35-jährige Frau einen Sattelzug überholen und scherte dazu auf den mittleren der drei Fahrstreifen aus. Offensichtlich hatte sie jedoch einen dort rasch nachfolgenden Pkw übersehen und lenkte ruckartig wieder nach rechts. Dabei geriet ihr Peugeot ins Schleudern und sie verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Mit voller Wucht krachte der Wagen in die Außenschutzplanke, die das Fahrzeug allerdings nicht stoppen konnte. Es wurde darüber hinweg katapultiert, flog über einen Graben und riss einen Wildzaun um. 30 Meter neben und etliche Meter unterhalb der Fahrbahn kam es schließlich auf dem Dach an einem Baum zum Stillstand. Die drei Insassen wurden dabei schwer verletzt und in dem total beschädigten Wagen zum Teil eingeklemmt.

Feuerwehr & Notarzt im Einsatz

Feuerwehrleute aus Neubrunn, Uettingen und Helmstadt waren im Einsatz und konnten die Verletzten aus dem Wrack befreien. Die Mutter und ihre Kinder wurden in ein Würzburger Krankenhaus gebracht. Der Notarzt war mit dem Rettungshubschrauber eingeflogen worden.

Mehrere Kilometer Stau

Dazu sperrten die Beamten die Fahrbahn in Richtung Nürnberg komplett ab. Während der Bergung des Fahrzeugs, wozu ein Kran benötigt wurde, konnte der Verkehr auf zwei Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Trotzdem bildete sich ein mehrere Kilometer langer Stau.

Rectangle
topmobile2

Nachfolgender Pkw nicht in den Unfall verwickelt

Der nachfolgende Pkw, für den die Autofahrerin ihren Überholvorgang abrupt abgebrochen hatte, wurde nicht in den Unfall verwickelt und fuhr weiter. Bei dem Wagen soll es sich um einen hellen kleineren Wagen gehandelt haben. Verkehrsteilnehmer, die nähere Angaben über dieses Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09302-9100 bei der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried zu melden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung VPI Würzburg-Biebelried.

Banner 2 Topmobile